Seit heute abend ist Windows 8 bei Technet und MSDN für Abonnenten verfügbar.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist es mir gelungen, einen Installations-Schlüssel abzurufen. Im Gegensatz zu Windows 7 kann für die normale und die Pro-Variante der selbe Installationsdatenträger verwendet werden.

Beim Booten von der Installations-CD wird zunächst kurz das neue Windows Logo angezeigt, bevor der Willkommensbildschirm mit der Sprachauswahl kommt:

Durch Eingabe des jeweiligen Schlüssels direkt am Anfang der Installation erkennt Windows, welche Edition installiert werden soll.

Seltsamerweise war bei mir das amerikanische Tastatur-Layout aktiv, daher wurde der Produkt-Key zunächst nicht akzeptiert:

Die Eingabe des Installations-Schlüssels kann auch (zumindest bei der von mir getesteten normalen und Professional-Version) nicht mehr übersprungen werden, wie es noch bei Windows 7 der Fall war.

Ein Schlüssel für eine auf dem Installations-Medium nicht enthaltene Edition (z.B. Windows 8 N, das ist die Edition ohne MediaPlayer) wird vom Windows 8-Setup entsprechend erkannt:

Bei diesem Punkt mache ich nun erstmal Pause und warte, bis der Download der Windows 8 N-DVD fertig ist, diese wird dann in der VM-Ware installiert.