Monatliche Archive: Januar 2008

Falsch gelabelte USB-Sticks von Billig-Herstellern

heise.de berichtet in den letzten Tagen von USB-Sticks, die mit falschen Speichercontrollern bestückt sind. Zum Beispiel ist statt dem richtigen Controller für den vorhandenen 1 GB Flash Speicher ein 2 GB Controller eingebaut, und die Sticks sind auch als 2 GB Sticks gelabelt! Da der Controller dem Betriebssystem vorgaukelt, dass 2 GB Speicher zur Verfügung stehen, erlebt man sein „blaues Wunder“, sobald ~ 1GB bereits auf den Stick kopiert worden sind – alle weiteren Dateien werden ins Nirvana geschrieben.

Auf heise.de gibt es ein Testprogramm, mit dem man einfach seinen USB-Stick überprüfen kann. Betroffenen Anwendern kann ich nur raten: druckt Euch die Meldungen von heise.de aus und geht damit zum Händler und besteht auf Wandlung des Kaufs!

Am kommenden Samstag (19.01.2008) berichtet das C’t Magazin über dieses Thema (hr-Fernsehen, 12:30 Uhr).


TV-Sender verlangen Gebühren von EPG-Betreibern

Seit über einem Jahr benutze ich das Programm „TV-Browser„, ein kostenloses OpenSource-Programm, mit dem man sich das Fernsehprogramm für alle wichtigen TV-Sender auf den PC laden kann. Besonders interessant ist die Erinnerungsfunktion und die Suche im gesamten Datenbestand.

Leider verlangt die „VG Media„- eine sogenannte „Verwertungsgesellschaft“ – seit 01.01.2008 für die Darstellung der Inhalte diverser Sender (u.a., RTL Group, ProSiebenSat1) eine nicht geringe Gebühr.

Daher hat der TV-Browser die Daten der angegebenen Sender zum 01.01. aus seinem Angebot entfernt (bis auf wenige „Highlights“ wie Blockbuster, die zur Primetime laufen).

TV-Browser benutze ich weiterhin – allerdings schaue ich nun weniger die betroffenen Sender.